Der erste Facebook-Thriller des Goethe Instituts Mexiko

„Ana, wo bist Du?“ – Der erste Facebook-Thriller des Goethe Instituts Mexiko

Auf der Facebook Page des Goethe Institut Mexiko haben die Autorinnen Janet Clark und Angelika Jo gemeinsam mit den Fans der Seite einen deutschen Facebook-Thriller geschrieben. Über 90 Tage hinweg (13. April bis 13. Juli) wurden jeden Tag ca. 1.000 Zeichen eines fortlaufenden Thrillers veröffentlich. Durch verschiedene Arten der Aufgabenstellung konnten die Fans auf die Geschichte Einfluss nehmen und selbst Content generieren; dabei hatten sie die Möglichkeit innerhalb der Facebook-Community spielerisch Deutsch zu üben.

Facebook-Titelbild "Ana, wo bist Du?"

Facebook-Titelbild „Ana, wo bist Du?“

Ziele:

Quantitatives Ziel der Aktion war es die Anzahl der Facebook-Page-Likes um 10.000 zu erhöhen – ausgehend von ca. 27.000 „Fans“.

Qualitative Ziele waren u.a. die Erhöhung der Interaktion mit den bestehenden und potentiellen Facebook-Fans, Stärkung der Bekanntheit des Goethe Institut Mexiko speziell in Mexiko, jedoch auch in den Netzwerkländern im mittelamerikanischen Raum, und Facebook-Fans die Möglichkeit zu geben, spielerisch Deutsch zu üben.

Ablauf:

Ab 13. April gab es jeden Tag ein Posting zu „Ana, wo bist Du?“. Mehrmals pro Woche hatten die User die Möglichkeit Fragen zum Fortlauf der Geschichte, Sprachfragen oder auch Geo-Fragen zu Deutschland zu beantworten. Einmal pro Woche konnten sie sogar den nächsten Post schreiben. Auf diese Art und Weise konnten die verschiedenen Sprachniveaus abgedeckt werden. Diverse Preise, wie zum Beispiel eine 4-wöchige Sprachreise nach Deutschland oder Online-Kurse des Goethe Institut Mexiko, wurden als Anreiz ausgelobt.

Story:

Der Thriller handelt von dem jungen Mexikaner Pepe, der verzweifelt seine Schwester Ana sucht, die spurlos in Deutschland verschwunden ist. Auf der Suche nach Ana verfolgt er die unterschiedlichsten Spuren und Hinweise und trifft auf verschiedenste Menschen. Er weiß oft nicht, wem er trauen kann und stößt auf kulturelle Grenzen und Voruteile, die es auszuräumen gilt. Es stellt sich heraus, dass Ana im Besitz einer wertvollen Heilpflanze war, weswegen Sie entführt und eingesperrt wurde. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt…

Kommunikation:

Das Keyvisual wurde passend zur Story des Thrillers gewählt und alle Kommunikationsmittel entsprechend gestaltet – über alle Kanäle hinweg.Eine Besonderheit an der Aktion waren die Bilder, die nahezu jedem Post hinzugefügt wurden. Herausforderung hierbei war die passende Visualisierung des Posts, die Generierung eines Wiedererkennungseffekts und die Abgrenzung von anderen Inhalten auf der Facebook-Page – und das bei einem eher geringen Budget für Bildmaterial. Die Lösung: jeden Tag eigene Bilder fotografieren und anpassen. Der Kreativität waren hier keine Grenzen gesetzt.

"Ana, wo bist Du?" Facebook Motiv 1

„Ana, wo bist Du?“ Facebook Motiv 1

"Ana, wo bist Du?" Facebook-Motiv 2

„Ana, wo bist Du?“ Facebook-Motiv 2

"Ana, wo bist Du?" Facebook-Motiv 3

„Ana, wo bist Du?“ Facebook-Motiv 3

"Ana, wo bist Du?" Facebook-Motiv 4

„Ana, wo bist Du?“ Facebook-Motiv 4

"Ana, wo bist Du?" Facebook-Motiv 5

„Ana, wo bist Du?“ Facebook-Motiv 5

 

Zur Bewerbung der Aktion wurde ein Trailer Facebook-Thriller produziert, der über den YouTube Channel des Goethe Institut Mexiko, auf sämtichen Kanälen, wie Facebook, Landingpage, Partnerseite etc. eingebunden wurde. Der Trailer wurde zusätzlich via Ads auf YouTube und Facebook promotet.

Für die Goethe Institut Mexiko Facebook-Page und weitere Partnerseiten wurden Titelbilder, Banner und diverse Grafiken erstellt, um die Aktion vorab und fortlaufend zu bewerben.

Die Aktion selbst wurde während der gesamten Laufzeit via Facebook-Ads beworben. Hier wurden verschiedenen Anzeigen-Motive gegeneinander getestet mit erstaunlichen Ergebnissen: So scheint das Gewinnspiel weit weniger Anreiz zu bieten, als zum Beispiel ein klares Anzeigenmotiv, welches nur den Titel abbildet.

Facebook Ad "Ana, wo bist Du?" Motiv 1

Facebook Ad „Ana, wo bist Du?“ Motiv 1

Facebook Ad "Ana, wo bist Du?" Motiv 2

Facebook Ad „Ana, wo bist Du?“ Motiv 2

Facebook Ad "Ana, wo bist Du?" Motiv 3

Facebook Ad „Ana, wo bist Du?“ Motiv 3

Facebook Ad "Ana, wo bist Du?" Motiv 4

Facebook Ad „Ana, wo bist Du?“ Motiv 4

Ergebnis:

mehr als 77.000 Trailer-Aufrufe
mehr als 12.000 zusätzliche Facebook-Likes für die Page des Goethe Institut Mexiko

Reichweite pro Facebook-Post: ca. 1.200 bis 7.800
Interaktionsrate pro Facebook-Post: ca. 4 bis 5%

Die Aktion war somit ein voller Erfolg. Die vorher definierten Ziele wurden erreicht. Unabhängig von den quantitativen Zielen hat die Aktion innerhalb der Goethe  Institute große Aufmerksamkeit erzeugt und wurde so gar teilweise in den Unterricht eingebunden. Als Best-Practice-Beispiel wurde die Aktion auch in diverse Programme (App, Videowall etc.) der Goethe Institute aufgenommen.

Aufgaben QS2M:

Die Idee für die Aktion stammt von QS2M. Zusammen mit den Autorinnen und dem Goethe Institut Mexiko wurde die Idee weiter entwickelt und von QS2M in einem Konzept festgehalten. Weitere Aufgaben von QS2M waren die Umsetzung des Trailers und der Kommunikationsmittel, die komplette Abwicklung der Aktion auf Facebook inkl. Monitoring, die Kommunikation mit den Autorinnen, die Bewerbung der Aktion und die Evaluierung.

Ausblick:

Geplant ist die Veröffentlichung des Facebook-Thriller als gebundenes Buch.

< Zurück zum Blog

Share